Wirtschaftsinformatik

Das Fach Wirtschaftsinformatik umfasst im ersten Schuljahr die Themenbereiche Tabellenkalkulation, Geschäftsprozesse und ihre Abbildung durch Prozessketten, informationstechnische Unterstützung der Prozesse mit Hilfe von relationalen Datenbanken, Erstellen von Webseiten mit XHTML, Dynamisierung von Webseiten mit Anbindung von Datenbanken.

Tabellenkalkulation
Um kaufmännische Aufgabenstellungen schnell und übersichtlich mit dem PC verarbeiten zu können, erlernen die Schülerinnen und Schüler das Verwalten, Auswerten und Präsentieren von Daten mit Hilfe eines Tabellenkalkulationsprogrammes. Die Eingabe von Formeln und Funktionen etc. werden dabei systematisch an Aufgaben aus der zukünftigen Berufspraxis wie dem Angebotsvergleich, der Lohn- und Gehaltsabrechnung oder der Kostenberechnung geübt.

Geschäftsprozesse und ihre Abbildung durch Prozessketten
Zusammenhängende Aktivitäten/Ablaufreihenfolgen (Geschäftsprozesse) werden als Prozessketten grafisch dargestellt.

Informationstechnische Unterstützung der Prozesse mit Hilfe von relationalen Datenbanken
Die für die Geschäftsprozesse erforderlichen Daten werden in einer Datenbank festgehalten. Je nach Aufgabenstellung können dann durch Abfragen mittels der Abfragesprache SQL die Geschäftsprozesse informationstechnisch unterstützt werden.

Erstellen von Webseiten mit XHTML
Hier werden die Grundlagen erlernt, selbstständig XHTML-Seiten zu erstellen, zu gestalten und zu verlinken. Um den Grundaufbau von HTML bzw. XHTML zu verstehen, wird dabei nicht auf Tools wie Frontpage o.ä. zurückgegriffen, sondern der Quelltext mit einem einfachen HTML-Editor erzeugt.

Dynamisierung von Webseiten mit Anbindung von Datenbanken
Bei den meisten Webseiten hat der Besucher die Möglichkeit, selbst Daten einzugeben, wie beispielsweise einen Suchbegriff. Die Auswertung und Bearbeiten dieser Benutzereingaben erfolgt dann über einen sog. Script, das in die HTML-Seite bzw. XHTML-Seite eingebunden ist. Um solche dynamische Webseiten erstellen zu können lernen die Schüler eine Scriptsprache und dabei die Grundlagen der Programmierung. Ziel ist es, damit über das Internet auf eine Datenbank zugreifen zu können. Diese Technik ist die Grundlage zahlreicher Webshops.

Im zweiten Jahr werden die Schülerinnen und Schüer mit einer objektorientiertenProgrammiersprache vertraut gemacht. Zunächst werden Programme zur Lösung einfacher kaufmännischer Aufgaben erstellt. Im Laufe des Schuljahres können die Schüler dann Informationen aus einer Datenbank anzeigen und ändern. Bei der Programmentwicklung werden die Methoden der objektorientierten Analyse und des objektorientierten Designs angewandt.